Startseite
TwitterTwitter

Kontakt

Mitgliederservice

Honorarwiderspruch

Telematik

VPP Newsletter

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Login für den Mitgliederbereich:

Mitgliedsnummer:

Passwort:
(Geburtsdatum TT.MM.JJJJ)

VPP-Mitglied in die niedersächsische Psychotherapeutenkammer gewählt

FranzenProf. Dr. Georg Franzen wurde im März 2020 für fünf weitere Jahre als Mitglied in die Kammerversammlung der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen gewählt. Wahlberechtigt waren in Niedersachsen 4.724 approbierte Psychotherapeut*innen. Insgesamt wurden 29 Kammersitze für PPs und 11 für KJPs vergeben.

Georg Franzen ist Vorsitzender der VPP Regionalvertretung Niedersachsen und stellv. Vorsitzender der BDP Landesgruppe Niedersachsen. Er ist als Psychologischer Psychotherapeut in Celle niedergelassen und in der Psychotherapieausbildung in Hannover und Berlin tätig. Franzen lehrt Psychotherapiewissenschaft und Kunsttherapie an der Sigmund Freud Privat-Universität Berlin.

Nach dem Studium der Psychologie und Kunstwissenschaft promovierte Georg Franzen 1992 an der Universität Bremen mit einer Arbeit über "Sigmund Freud und Leonardo da Vinci". 1999 erfolgte die Approbation. 2016 habilitierte er sich an der Sigmund Freud Universität Wien. Berufliche Tätigkeiten als Klinischer Psychologe in Beratungsstellen, Psychiatrie und als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Aus- und Fortbildung erfolgten in Analytischer Psychotherapie, Hypnose, Katathym Imaginativer Psychotherapie und Kunsttherapie. Franzen ist Mitglied im BDP/VPP, DGAP, DGPs, DGH, AGKB.

Das besondere Interesse von Georg Franzen ist die regionale Einbindung und Vernetzung der PPs in die sozialpsychiatrische Versorgung. Hier arbeitet er seit vielen Jahren im gemeindepsychiatrischen Verbund mit und ist Mitinitator von Aktionen zur Entstigmatisierung chronisch psychisch Kranker. Zuletzt 2019 mit einer Aktionswoche im Rahmen der Woche zu Seelischen Gesundheit in Niedersachsen zum Thema "Kunst trifft Seele". Seit mehreren Jahren leitet er den AK der KassenpsychotherapeutInnen in Celle.Sein besonderes Interesse gilt kreativitätsorientierten Verfahren in der Psychotherapie und dem Gebiet der Kunstpsychologie. Hierzu liegen zahlreiche Veröffentlichungen von ihm vor. www.kunstpsychologie.de

Wir wünschen ihm für sein Wirken in der berufsständischen Vertretung weiterhin viel Erfolg!

26.3.2020

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ